Ihr Bild endlich da: Ra

Ra?
In der sanften Umhüllung der Nacht

 

 

 

Sie schweigt in dornigen Momenten.
Wenn der Sturm aufkommt,
wartet sie auf Ruhe.

Sie streift umher in den mondlichen Gefilden.
Alles, was ihr begegnet,
führt in die Zauberkreise blütenreicher Ernte.

Bild: In der sanften Umhüllung der Nacht 

Original Screenplay - Originaldrehbuch

Recently ordered: book to the Bill Forsyth movie of 1981, Gregory's Girl.
Is it possible to obtain the original screenplay from somewhere, too? - Would be nice to a bit studying it, because it was prized 1982 by the BAFTA.

Jüngst bestellt: Buch zu dem 1981-er-Kinofilm von Bill Forsyth.

 


 

Nihil horas nisi serenas:

„Es gibt nur helle Stunden.“

Von wo!

Zu viele Finanziers.
Zu viele Bankiers.
Zu viele Börsen.
Zu viele Versicherungen.

Zu wenige Krankenschwestern.
Zu wenige Altenpfleger.
Zu wenige Ärzte.
Zu wenige Priester.

Zu wenig Gebet.
Zu wenig Demut.
Zu wenig Hingabe.
Zu wenig Gott.

"Count serene hours only."

How can I?

Too many financers.
Too many bankers.
Too many bourses.
Too many insurances.

Too few nurses.
Too few carers for the elderly.
Too few doctors.
Too few priests.

Too little prayer.
Too little lowliness.
Too little surrender.
Too little God.

Was ist eine interessante Zahl?

Zuerst wohl einmal eine, die mich persönlich interessiert. Dann aber kann mein persönliches Interesse auch übergehen in eine Art allgemeines Interesse.

Beispielsweise ist für mich die Zahl 1001 sehr schön. Nicht nur, weil sie im Titel einer Märchensammlung enthalten ist, sondern auch, weil sie erstens nur aus zwei Ziffern besteht (noch dazu zwei Ziffern, die auch zwei besondere Zahlen darstellen) und zweitens weil sie in einer einfachen, aber bestechenden Symmetrie angeordnet sind (Zahlenpalindrom, Spiegelzahl). Auch ihre Zusammensetzung aus Faktoren ist interessant: 7 · 11 · 13. Nicht zuletzt ist die Zahl 1001 die Summe zweier Kubikzahlen (10³ + 1³) sowie die Differenz einer Reihe von Potenzenpaaren:

45² - 210 = 1001
51² - 40² = 1001
75² - 68² = 1001  .
.
.
.

Differenzen unterschiedlicher Potenzen von Pi

Es geht in diesem Statement nicht unbedingt um die Sinnhaftigkeit der Genauigkeit von Zahlen, obwohl dieses Thema auch sehr wichtig wäre. Statt dessen um - nun, ich sage einmal - "Gewitztheit" einiger Zahlenwerte, die einem beim Spielen mit Taschenrechnern (und diese werden immer genauer) "blühen":

π14 - π12 ≈ 8197902,00023...

Ich runde ab auf Ganze: π14 - π12 ≈ 8 197 902
Das Ergebnis soll jetzt von einem anderen Blickwinkel aus untersucht werden: als Summe von einer Potenz und einer anderen interessanten Zahl.

8197902 - 5³ = 8197777

Und 8197777 = 7 * 1171111 

Eckige Klammern sollen folgende Bedeutung haben: [x] = die größte ganze Zahl, die kleiner ist als x oder gleich groß wie x. Mit anderen Worten - ich lasse den Zahlenteil rechts vom Komma weg, also den Teilbetrag, der kleiner als 1 ist. Für dieses Vorhaben (diesen Beitrag) ist dies besonders dann interessant, wenn dieser Teilbetrag besonders klein ist - wie in diesem Beispiel: 0,00023... :


14 - π12] = 8197902

Des Weiteren:

[π^14 - π^12] - 5³  ≈  8197777  =  7 * 1171111

 Zufall? - Mag schon sein.